Nach oben

Liebe und Beziehung

Hellseherin Martina: Liebe und Beziehung


Liebe und Beziehung: Foto: © Balkonsky / shutterstock / #208194280
Foto: © Balkonsky / shutterstock / #208194280

Die Liebe kann unter Umständen zu einer Achterbahn der Gefühle führen. Am Anfang schwebt man auf Wolke Sieben, dann scheint das Paradies zu platzen und Zweifel kommen auf. Viele behaupten, dass der Alltag ein berüchtigter Beziehungskiller ist. Man geht arbeiten, ist immer wieder einmal gestresst oder hat einfach mal keine Zeit für den Partner. Der perfekte Weg, um sich auseinander zu leben. Aber stimmt das wirklich? Einige sind nämlich der Meinung, dass wahre Liebe sich erst durch die Bewältigung von Hürden zeigt. Lebt ein Paar sich durch den Alltag auseinander, dann hat es sich nicht um Liebe, sondern um Verliebtheit gehandelt.

Die Liebe ist ein sehr schönes, aber auch sehr heikles Thema. Jeder Mensch hat das Bedürfnis, jemanden zu lieben und möchte selbstverständlich auch geliebt werden. Warum das so ist, kann im Grunde keiner sagen. Seit Jahrhunderten beissen Wissenschaftler und Philosophen sich die Zähne aus, wenn es um die Liebe geht. Jedoch gibt es mittlerweile ein paar Grundlagen, die glückliche Beziehungen von denen unterscheiden, die es nicht sind.

Grundlagen einer glücklichen Partnerschaft

Um ein Miteinander geniessen zu können, gibt es auch in der Liebe ein paar geheime Grundlagen. Auch wenn diese Grundlagen keine Garantie auf eine glückliche Beziehung geben, sollte jedes Paar sie sich zu Herzen nehmen. Hierzu ein kurzes Vorwort:

Eine Partnerschaft bedeutet nicht, ununterbrochen glücklich oder abhängig voneinander zu sein. Eine glückliche Beziehung bedeutet, gemeinsam durch gute und schlechte Zeiten zu gehen. Wenn eine Beziehung bereits bei einer kleinen Brise zerbricht, dann kann man nicht von einer ernsthaften Beziehung sprechen. Seinen Partner zu kennen und ihn mit seinen Macken zu lieben, bedeutet eine glückliche Beziehung zu führen. Selbstverständlich ist der Alltag nach fünf Jahren Beziehung nicht mehr derselbe wie am Anfang. Jedoch ist es die Vertrautheit, die man sich letztendlich in jeder Partnerschaft wünscht.

Was ist eine Beziehung denn wert, wenn man seinem Partner nicht die eigenen Ängste und Schwächen anvertrauen kann? Wenn man seinen Partner durch einen pinken Ponyhof führen muss und nicht zeigen darf, dass das Leben auch eine andere Seite hat? In einer solchen Partnerschaft würde der Liebende sich selbst betrügen. Der Partner muss auch akzeptieren können, dass zum Beispiel der Haushalt und das Geld verdienen beide Seiten betreffen. Immerhin sollten beide Seiten daran interessiert sein, ihr Heim zu pflegen und ein stabiles Leben miteinander aufzubauen. Die traditionelle Rollenaufteilung in Beziehungen ist heutzutage veraltet. In einer Partnerschaft muss man seine eigene Rolle finden und dasselbe Recht dem Partner einräumen.

Um eine glückliche Partnerschaft zu führen, muss man sich über drei Dinge bewusst sein:

1. Erwartungen an die Beziehung


Um eine glückliche Partnerschaft zu führen, muss man sich offen fragen, was man selbst  und der Partner von der Beziehung erwarten. Dies ist genauso wichtig wie die Frage, welche sexuelle Orientierung ein Mensch hat. Ein homosexueller Mann wird niemals eine Beziehung mit einer homosexuellen Frau führen.

Ein Beispiel:

Möchte einer der Partner Kinder haben und der Andere nicht, so kann hier ein grosser Konflikt entstehen. Man kann niemanden dazu zwingen, Kinder zu bekommen oder sie gerne zu haben. Der Kinderwunsch ist für manche Menschen das absolute Lebensziel. Hieran könnte eine Beziehung zerbrechen.

2. Gemeinsame Lebensziele


Interessen können selbstverständlich verschieden sein, jedoch sollte man in einer Partnerschaft ein gemeinsames Lebensziel haben. Möchte man selbst zum Beispiel gerne in der Nähe seiner Eltern wohnen und der Partner jedoch auswandern, könnte hier ein Konflikt entstehen. Kinder bekommen oder Child-Free? Haus kaufen oder bauen? Das und vieles mehr sollte man auf jeden Fall mit seinem Partner besprechen. Auch die Frage, wer geht arbeiten und wer nicht etc. sollte vorab geklärt werden. Wenn man nämlich in Bezug auf grosse Veränderungen im Leben erst Jahre später erhebliche Unterschiede bemerkt, könnte daran die Beziehung scheitern.

3. Auf Augenhöhe


Selbstverständlich liebt man seinen Partner, jedoch sollte der Liebende auch die eigenen Bedürfnisse nicht ausser Acht lassen. Nur wer seinen eigenen Wert kennt, kann den Wert anderer Personen sehen. Man muss in erster Linie lernen, sich selbst zu lieben und erst dann ist man bereit dazu, einen anderen Menschen zu lieben. In einer glücklichen Partnerschaft kann es keinen Boss geben, ob Mann + Frau, Mann + Mann oder Frau + Frau, es sollte stets ein Gleichgewicht zwischen den Liebenden herrschen.

Kartenlegen: Spirituelle Hilfe bei Liebesangelegenheiten

Wer in seiner Beziehung den Überblick verloren hat, kann Hilfe aus der spirituellen Welt erhalten. Dank der Tarotkartenlegung kann der oder die Liebende Antworten auf alle seine Fragen finden. Auch bei Beziehungskrisen kann eine Kartenlegung sehr hilfreich sein.

Besonders in Bezug auf Liebesangelegenheiten sind die Lenormandkarten und die Kipperkarten äusserst gefragt. Diese beiden Tarotkartendecks beschäftigen sich ausgiebig mit dem Thema Liebe. Eine Tarotkartenlegung am Telefon kann den Liebenden bei folgenden Situationen unterstützen:

1. Partner finden
2. Streit mit dem Partner
3. Beziehungskrise bewältigen
4. Partner zurück gewinnen
5. Liebt er/sie mich wirklich?
6. Sexualität
7. Langeweile in der Beziehung bewältigen
8. Fremdgehen entlarven
9. Untreue bewältigen
10. Trennungsschmerzen bewältigen


© Zukunftsblick Ltd.


Rechtliche Hinweise


Hellseherin Martina

Als langjährig erfahrene Hellseherin sehe ich für Sie in die Zukunft. Überzeugen Sie sich von meinen übersinnlichen Fähigkeiten.

Hier mehr über Martina erfahren


Hotlines
0901 900 525
(sFr. 2.99/Min.)
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 24421
(€ 2.17/Min.)
Alle Netze
901 282 46
(€ 2.00/Min.)
Alle Netze
0900 310 204 721
(€ 2.39/Min.)
Alle Netze

Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools: Tarot, Geburtshoroskop & Numerologie

Gratis
Tarot
Legen Sie sich hier online die Karten! Wählen Sie dazu das gewünschte Legesystem, mischen Sie die Karten und seien Sie gespannt auf die Antwort.
Gratis
Geburts-Horoskop
Einfach online erstellen.
Gratis
Numerologie
Führen Sie selbst eine Numerologie-Analyse durch.

Besuchen Sie unsere Hauptseite: www.zukunftsblick.ch

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK